Haste mal 430 Millionen?

aufsichtsratsvorsitzender-wowereit
Ausdrucken, ausschneiden, aufkleben und beispielsweise am Revers tragen: Solidarität mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden der Flughafengesellschaft, der schließlich für alles nichts kann!

Daß sein schöner neuer Flughafen, der nebenbei alle Arbeitslosen beseitigen soll (oder so), einfach nicht fertig wird ? das wurmt den Berliner schon: Wie steht man denn da? Aber daß der Spaß deshalb auch ein klitzekleines Bißchen teurer ? also: noch teurer als bisher schon gedacht ? werden könnte…?

Am Wochenende kursierte die Zahl von 430 Millionen Euro, welche Berlin ? nach bisherigem Stand ? zusätzlich aufbringen müsse. In der Hauptstadt scheint man sich weitgehend einig zu sein: Dit zahlen wa doch aus de Portokasse!

Verständlich: Es ist ja nicht so, daß in Berlin seit Jahren jeder Euro dreimal umgedreht wird, daß Straßen, Schulen, Grünanlagen verkommen, daß bei Kultur- und Sozialeinrichtungen Kahlschlag betrieben wird ? und dennoch die Schulden immer weiter wachsen.

Da steckt man das Geld aus unerwarteten Steuermehreinnahmen und Zinsen, die niedriger sind als kalkuliert, doch gern mal in einen schönen neuen Flughafen ? der sicher nicht, wie manch Experte behauptet, auf unabsehbare Zeit ein Zuschußgeschäft sein wird.

Kommentieren