Wofür ein Bahnhof da ist

Sie verfügen über einen hervorragend angebundenen Bahnhof im Zentrum der Stadt. Und Sie verfügen über einen mäßig bis mangelhaft angebundenen Bahnhof in zwar geographisch zentraler Lage, einer funktional aber eher öden Ecke, wo bis auf durchrasende Autos wenig los ist und den zu erreichen für zahlreiche Nutzer einen erheblichen Umweg bedeutet. Wo lassen Sie Ihre Züge ohne Halt durch den Bahnhof rauschen, wo lassen Sie sie halten?

Natürlich in dem mäßig bis mangelhaft angebundenen Bahnhof in eher öder Ecke, durch dessen Dach es mittlerweile auch noch regnet. Was natürlich rein gar nichts damit zu tun hat, daß dieser Bahnhof eines jener berühmten Einkaufszentren mit Gleisanschluß ist, eine blitzsaubere Ansammlung von Läden, wo buchstäblich am Rand (ganz oben und ganz unten) auch noch Züge fahren. (Geschickten Benutzern dieser Anlage gelingt es, die Perrons zu erreichen, nachdem sie sich lediglich zwei- bis dreimal verlaufen haben. Sage niemand, das Bahnfahren wäre in diesem Bahnhof ja auch Nebensache und diene hauptsächlich dazu, den Läden Kunden zuzuführen, zumal es hier an echten ?Magnetmietern? [Lebensmitteldiscounter, Elektromarkt] mangelt.) Und der hervorragend angebundene Bahnhof im Zentrum der Stadt ist doch wirklich selbst schuld, wenn man aus ihm einfach nicht genügend Verkaufsflächen herausquetschen konnte!

Wer sich eingebildet hatte, die Bahn AG ließe sich vom duften neuen Berliner Senat erweichen, im Bahnhof Zoo wieder mehr Fernzüge halten zu lassen, als des Nachts zwei oder drei, sieht sich jedenfalls mittlerweile auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt: Die ICs und ICEs Züge rauschen weiter ohne Stopp durch die Station. Nicht nur Charlottenburger oder Wilmersdorfer dürfen weiter erst zum schicken neuen Hauptbahnhof (dem mit dem Dachschaden) fahren ? und dann die gleiche Strecke wieder zurück. Auch vielen anderen Berlinern wird dieses Vergnügen zuteil, verfügt der Hauptbahnhof doch über eine so sagenhaft gute Nord-Süd-Anbindung. Aber bald wird ja alles besser: Dann fährt endlich die seit vielen Jahren versprochene Tram zum Hauptbahnhof. Von und nach Osten.

Kommentieren